Electronic Body Music Bands

Viele ältere Electronic Body Music Bands sind immer noch oder wieder aktiv, sie werden daher nach ihrem Startpunkt zugeordnet. Mitunter stehen sie genau zwischen den Generationen, dies ist nicht zu vermeiden.

Die Liste nennt typische und vergleichsweise bekannte Vertreter der EBM-Musik der jeweiligen Zeit, um Musikfans, die zum ersten Mal in Kontakt mit Bands des EBM-Genres kommen, eine Orientierung zu ermöglichen. Bands mit nur einem oder wenigen Hits – etwa Tilt!, Weathermen oder Shift – sind leider nicht Teil der Liste, da sie den Rahmen sprengen würden.

Einige der hier aufgeführten Body Music Formationen produzierten im Laufe der Zeit Musik, die anderen Stilen zuzuordnen sind. Sie sind dann Teil der Auflistung, wenn sie wegweisende oder relevante Alben veröffentlicht haben.

EBM Gruppen im Überblick

Die erste Generation EBM-Bands & Pioniere der Electronic Body Music

  • Absolute Body Control
  • A;Grumh
  • A Split Second
  • Borghesia
  • Benestrophe
  • Click Click
  • Clock DVA
  • DAF
  • Data Bank A / Compound (mit Einschränkung)
  • Die Krupps (Frühwerke)
  • Die Warzau
  • Front 242
  • Front Line Assembly
  • Johnson Engineering Company
  • Liaisons Dangereuses
  • Nitzer Ebb
  • Portion Control
  • Skinny Puppy
  • The Invincible Spirit
  • The Klinik
  • Tommi Stumpff
  • Vomito Negro

Die zweite Generation EBM-Bands / Schwerpunkt 90er Jahre

  • Advanced Art
  • Aggressiva
  • Aghast View (frühe Releases)
  • Aircrash Bureau
  • Armageddon Dildos
  • Attrition
  • Batz Without Flesh
  • Bigod 20
  • Bionic
  • Birmingham 6
  • Cat Rapes Dog
  • Cobalt 60
  • Contagion
  • Cyberaktif
  • Cyber Axis
  • Cyber-Tec (C-Tec)
  • Die Form (mit Einschränkung)
  • Der Prager Handgriff
  • D.R.P.
  • Electro Assassin
  • Escalator
  • Fatal Morgana
  • Force Dimension
  • Haujobb (erstes Album)
  • Insekt
  • Inside Treatment
  • Klute (heute Klutae)
  • Kode IV (nur erste CD)
  • Lassigue Bendthaus
  • Leaether Strip
  • Lost Image
  • Mainesthai
  • Manufacture
  • Mastertune
  • Necrophilistic Anodyne
  • Neuroactive
  • Next Generation
  • Noise Unit
  • Nomenclatura
  • Oomph! (nur erste CD)
  • Orange Sector
  • Page 12
  • Paracont
  • Paranoid
  • Placebo Effect
  • Plastic Noise Experience
  • Pouppée Fabrikk
  • Pro Patria
  • Psychopomps (Frühwerke)
  • Scapa Flow
  • Second Voice
  • Serpents
  • Schnitt 8
  • Signal Aout 42
  • Substation
  • THX
  • What´s
  • X-Marks The Pedwalk
  • Zero Defects

Die dritte Generation EBM-Bands

  • A.D.A.C. 8286
  • AD:Key
  • Aesthetische
  • Agrezzior
  • ALT-G
  • Angstfabrikk
  • Astma
  • Autodafeh
  • Blitzmaschine
  • Batch ID
  • Blood Shot Eyes
  • Bodystyler
  • Combat Company
  • C.A.P.
  • Container 90
  • Darkmen
  • Dupont
  • EkoBrottsMyndigheten
  • Fixmer/McCarthy
  • Frontal
  • Groupe. T
  • Hatbrott
  • Human Steel
  • Ionic Vision
  • Jäger 90
  • Kommando XY
  • Kraft
  • Kropp
  • Menticide
  • Necro Facility
  • Mechanik Disorder
  • M.C.O.T.M.
  • NTRSN
  • Oldschool Union
  • Plastic Assault
  • Proceed
  • Rebel Empire
  • Restricted Area
  • Sequenz-E
  • Spark!
  • Spetsnaz
  • Splatterpunk
  • Stockholm Wrecking Crew
  • Strong Product
  • Struck 9
  • Sturm Café
  • Tense
  • The Pain Machinery
  • Turnbull A.C´s
  • T.W.A.T.
  • Volt

Neue Formationen

– Akalotz
– Angst
– Bodykomplex
– Brain Sektor
– Combat Voice
– Full Contact 69
– High-Functioning Flesh
– La Santé
– MRDTC
– NordarR
– No Sleep By The Machine
– NZ
– Pokemon Reaktor
– Protectorate
– Sado Sato
– Schramm
– Substaat
– Tension Control
– The Juggernauts
– White Trash Wankers (mit Psychobilly-Einfluss)
– Wulfband
– Youth Code
– Zweite Jugend


[twoclick_buttons]